Dienstag, 8. Juli 2014

Was lange währt... oder so...

Schon von ca. 2 Monaten (vielecht auch länger) hat mir meine Schwiegermama unter anderem den Auftrag gebeben für Ihren Schatz, sprich meinen Schwiegervater, eine Hüfttasche zu nähen. Seine alte war zu klein und dazu noch schwarz, was des öfteren dazu führte, dass er die Tasche im Auto liegen liess. Daher bestellte die Schwiegermama eine knallige Tasche, Farbe eigentlich egal, einfach auffallen sollte sie! Die Farben waren dann auch nicht so das Problem, eher der Schnitt... So hab ich den Auftrag immer ordentlich vor mir her geschoben und auf "die" Gelegenheit gewartet... Die Form war auch schon bald entschieden, doch wie mach ich die, ohne dass ich innen sichtbare nähte habe?! Na... noch mal etwas schieben... Bis vor kurzem Schnabelina mit ihrem Hipbag ins Spiel kam. Dank ihrer, wie immer, tollen Anleitung habe ich mich dann an die Tasche gewagt und hier ist die Tasche mit meinem eigenen Schnitt aber Hilfestellung durch den Hipbag von Schnabelina ;-)
 Am liebsten hätte ich die Tasche gleich selber behalten, ich denke, ich muss mir auch noch eine nähen!
 Vorne habe ich eine aufgesetzte Tasche gemacht, da würde ich das nächste mal aber etwas anders vorgehen. Doch alles in allem gefällt sie mir so.
 Innen hat es nochmals eine kleine Tasche mit Reissverschluss für die vielen Kärtchen, welche mein Schwiegervater mit sich herumträgt ;-)
 Und die Hauptöffnung mit einem 5mm Reissverschluss nach der Anleitung von hier.
Damit die Tasche auch lange hält, habe ich die Haupttasche mit Kunstleder genäht.

Und? Gefällt sie euch auch?

Nun rasch rüber zum creadienstag und euch allen noch eine tolle Woche
Iva

Kommentare:

  1. Mir gefällt sie.
    Männertauglich von der Form her und knallig genug, damit sie nicht vergessen wird.
    Liebe Grüße, Inge

    AntwortenLöschen
  2. Die Tasche ist super geworden. Ich bin mir sicher, der Schwiegervater wird sich freuen! :)
    LG, Gerdi

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...