Mittwoch, 15. August 2018

English Paper Piecing Einlagen ausdrucken und ausschneiden {Tutorial}

In diesem Tutorial zeige ich euch, wie ihr meine English Paper Piecing Vorlagen einfach und schnell schneiden könnt.

Als erstes druckt ihr die Vorlagen auf Papier aus. Ich benutze das normale 80 g/m2 Druckerpapier. Ihr könnt aber auch dickeres Papier verwenden.
Achtet beim ausdrucken unbedingt darauf, dass das Häckchen bei "Tatsächliche Grösse" steht, ansonsten kann es passieren, dass die Grösse am Ende nicht stimmt!

Vorlagen für das "Diamond Flower" Kissen

Zum Ausschneiden benutze ich:

- Cutter
- Geodreieck 
- Zuschneidelineal
- drehbare Schneidematte

Rauten

Bei den Rauten beginne ich damit, alle parallelen Linien einer Seite zu schneiden. Wichtig ist hier, dass ihr nur leicht über die gedruckten Linien hinaus schneidet. Die Streifen sollten noch am Papier hängen bleiben. Lasst das Papier liegen. Ich habe auf dem Foto bloss alles etwas auseinander gezogen, damit ihr sehen könnt, welche Linien ich meine...
Nun schneidet ihr alle parallelen Linien auf der anderen Seite.
Entfernt den Rand und fertig sind eure Rauten.

Hexagons & Dreiecke

Bei den Hexagons und den Dreiecken schneidet ihr als estes Bahnen. Diese hier werden durchgehend geschnitten.
Stapelt die drei Bahnen mit den Hexagons schön genau aufeinander.
Schneidet wieder die parallelen Linien, so erhaltet ihr wieder Rauten. Immer schön darauf achten, dass sich nichts verschiebt.
Wenn ihr es euch zutraut, können die drei kleinen Rautenstapel nun zu einem aufeinander gestapelt werden.
Nun nehmt das Geodreieck zur Hand. Mit dem Geodreieck könnt ihr den Stapel mit einem Finger fixieren. Mit einem grossen Zuschneidelineal kann sich der Stapel sonst sehr schnell verschieben.
Mit mehreren Schnitten und mittlerem Druck können jetzt die überstehenden Dreiecke abgeschnitten werden. Achtet darauf, dass ihr den Cutter schön gerade haltet. Sonst werden die untersten Hexagons grösser oder kleiner, je nach dem in welche Richtung ihr den Cutter kippt.
Wenn ihr auch eine drehbare Schneidmatte habt, könnt ihr den Stapel nun um 180° drehen ohne ihn zu verschieben und die überstehenden Dreiecke auf der anderen Seite ebenfalls abschneiden.
Schon habt ihr 9 Hexagons auf einmal geschnitten...
Der Streifen mit den Dreiecken könnt ihr einfach den Linien nach ausschneiden.

Diamonds

Für die Diamanten habe ihn keine Bilder, doch das Prinzip ist eine Kombination aus den Rauten und Hexagons.

Als erstes schneidet ihr Bahnen wie bei den Hexagons, dann stapelt ihr die drei Bahnen wieder aufeinander. Dann schneidet ihr die parallelen Linien einer Seite (wie bei den Rauten, einfach gestapelt), deht die Matte wieder um 180° und schneidet die anderen parallelen Linien. Schon sind auch die Diamanten geschnitten...

Viel Spass beim ausschneiden und nähen ♥

1 Kommentar:

  1. Wow! Hat an extraordinary tutorial! Thanks so much. I’m loving that pillow, and check out all those beautiful quilts on the ladder in that one picture! Very nice photo shoot!

    AntwortenLöschen

Wenn Du als Nutzer Kommentare auf meinem Blog (https://schnigschnag-quiltsandmore.blogspot.com/) hinterlässt, werden neben diesen Angaben auch der Zeitpunkt ihrer Erstellung und der zuvor durch den Websitebesucher gewählte Nutzername sowie die E-Mail-Adresse gespeichert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...