Donnerstag, 21. Juni 2018

Kennzeichnung /// WERBUNG ///

Hiermit möchte ich euch erklären, was sich mit der Kennzeichnung
/// WERBUNG /// auf meinem Blog & Instagram Accout auf sich hat.

Es ist schlichtweg eine Absicherung gegenüber Abmahnungen. Ich zeige hier auf meinem Blog/Instagram Feed meine Arbeiten aus meinem Atelier und meiner Freizeit. Ok, das ist Werbung für mein Atelier und meine Arbeit. Daher passt das ja schon mal... Weiter verlinke ich auch die Stoffkollektionen die ich vernähe, Designer, Hersteller, Shops ect. Diese verlinke ich nicht, weil ich dafür bezahlt worden wäre, was zu 99% auch nicht der Fall ist, sondern um Fragen vorzubeugen, von wem/wo der Stoff, Artikel ect den sei. Einfach um untereinander das Leben im Internet etwas einfacher zu machen...

Wenn also nun in jedem Titel /// WERBUNG /// steht, ist es nichts weiter als ein ganz normaler Blogpost von mir. Wenn ich dafür bezahlt werde, eine Kooperation eingehe oder ein Produkt als PR Sample bekomme, werde ich dies im Blogpost/Instagram nochmals speziell erwähnen.

Weiter möchte ich auf dieses Thema nicht eingehen, da alle von euch wissen, dass jeder Blog oder sonstweiliger Social Media Account schlicht und einfach Werbung ist. Ob bezahlt oder nicht. Daher ist es eigentlich müssig alles nochmals speziell zu kennzeichnen... Doch, was solls...!

Ich hoffe, ihr freut euch trotz diesem unschönen Wort in allen Titeln über meine Blogposts...

Geniesst trotz allem noch die restliche Woche ♥
Iva



Mittwoch, 20. Juni 2018

W.I.P. - Babyquilt /// WERBUNG ///

Oke... da lief was falsch... Blogger hat diesen und noch einen zweiten alten Blogpost als neuen eingestellt. Dieser Post ist eigentlich aus dem Jahr 2014 oder so... Wie dem auch sei, geniesst ihn doch nochmals ;-)

Heute zeige ich euch mal Bilder von der Entstehung eines Babyquilts...
Als ich den Ombre-Stoff in der "Color me happy"-Serie gesehen hatte, wusste ich, dass ich genau so eine Babydecke wie die Stoffdesignerin Vanessa Christenson machen wollte. Nun hatte ich den Stoff endlich angeschnitten (er ist ja auch erst seit Mai bei mir im Stoffregal...) und mit Hilfe des "Hex'n more"-Rulers die Dreiecke geschnitten...
 
 Den Tisch musste ich, dank dieser Decke, wieder mal gründlich aufräumen, damit auch alle Stückchen darauf Platz fanden. Auf dem Boden kann ich es nicht mehr machen seit wir Katzen haben, die lieben es nämlich die schön ausgelegten Stoffstücke zu verschieben! Logischerweise mit Anlauf...! Kennt ihr das?!
 
 Ganz aufmerksame Leser/innen ist es vielleicht auch aufgefallen, dass nicht nur der Tisch aufgeräumt wurde, sondern gleich noch die Wand. Die Pinwand wurde entrümpelt und auf der anderen Zimmerseite aufgehängt (das könnt ihr natürlich nicht sehen *grins) und die beiden Miniquilt nach rechts verschoben. Nun habe ich eine schöne Wand, welche auch in der Nacht noch einigermassen gut beleuchtet ist, damit ich auch dann noch Fotos machen kann. *Nachteulensyndrom*
 
 Ich freu mich schon, wenn ich weiter an dem Babyquilt arbeiten kann. Solange bleibt er noch an der Wand hängen... Wenn er nicht von alleine herunterfällt...

Wünsche euch noch einen schönen Dienstag und schaut doch auch mal beim Creadienstag vorbei.

Iva


Meine Fotobella... {Handtasche / Fototasche} /// WERBUNG ///

Oke... da lief was falsch... Blogger hat diesen und noch einen zweiten alten Blogpost als neuen eingestellt. Dieser Post ist eigentlich aus dem Jahr 2014 oder so... Wie dem auch sei, geniesst ihn doch nochmals ;-) 

...war schon lange fällig! 
Der Reissverschluss meiner alten Handtasche hat leider aufgegeben und als Zwischenlösung durfte ich die meiner Mam benutzen. Mein Ziel war, eine Fototasche/Handtasche für die Ferien zu nähen. Und... ich habs geschaft! Trotz neuer Nähtechnik, da ich das erste mal mit Soft & Stable genäht hatte. Das ist echt ein tolles Material!
Auf den Bildern seht ihr die Tasche immer ungefüllt, ohne irgendetwas innen drin und sie hält sich super in Form!
Genäht habe ich nach dem Schnittmuster von Jolijou, die "Fotobella". Allerdings ohne die Klappe. Nach reiflicher Überlegung kam ich zum Schluss, dass diese mich nur nerven würde, wenn ich die vor dem Reissverschluss auch noch öffnen müsste...
 Die Seitentaschen ist superpraktisch für kleine Getränkeflaschen und ähnlichen Kleinkram und machen die Tasche gleich nochmals interessanter. Vorne mit zwei Taschen. Einmal eine grössere und die kreisförmige mit dem "Elizabeth-Selfie" für den Objektivdeckel der Kamera...
 Auf der Rückseite noch ein grosses Fach für Zettel und solches flaches Zeug, welches ich immer mit mir herumschleppe. Nochmal mit dem "Selfie"
 
 Ein passendes Kameraband ist auch gleich noch entstanden. Auch schon lange auf meiner ToDo-Liste und nun endlich abgehakt!
 Damit die Kamera nicht herumrutscht in der Tasche, habe ich auch das Innenteil, welches auch im E-Book beschrieben ist, genäht. Allerdings musste ich es zweimal nähen, da es mit dem Soft & Stable beim ersten mal zu gross geworden ist. So habe ich kurzerhand das Schnittmuster angepasst und nochmals genäht. 

Jetzt wünsche ich euch einen schönen Tag und schicke euch 
liebe Grüsse aus Irland...

Iva

Schnittmuster: Fotobella von Jolijou



Dienstag, 3. April 2018

Zen Chic Butterflies {Frühlingserwachen} /// WERBUNG ///

Der Frühling ist definitv deutlich zu spüren, auch wenn es mancher Orts da und dort nochmals Schnee gegeben hat. Judith von (September's Quiltdelight) hat passend dazu zu einem frühlingshaften Bloghop aufgerufen.
Seit ich quilte, habe ich jedes Jahr am Ende des Winters das starke Bedürfnis nach feinen, frühlingshaften Pastellfarben. Ich denke, das ist einfach mein Wunsch nach Frühling. 
 Als ich mich im Dezember für den Bloghop einschrieb, wusste ich noch nicht was ich dazu machen würde. Später blätterte ich mich durch meinen dicken Ordner mit Quiltpattern und fand die Anleitung zu diesem Schmetterlingsquilt. Das Original ist ein regenbogenfarbiges (darum habe ich damals wohl auch ausgedruck *grins*) Free Pattern und heisst Hope Takes Flight.
 Das geniale daran ist, alle Schmetterlingsflügel werden aus einem Charm Pack genäht! Es braucht dann "nur" noch etwas Stoff für die Körper und natürlich den Hintergrundstoff...
 Da es kein Geheimnis ist, dass ich sehr gerne komplette Stoffkollektionen vernähe, konnte ich für diesen Quilt endlich mein gut gehütetes Zen Chic "For You" Charm Pack verwenden und habe mit nur einem Charm Pack einen ganzen Quilt genäht! (Oke... das Binding ist aus einer neueren Zen Chic Kollektion, aber... pssst!)
 Brigitte Heitland, die Designerin von Zen Chic, war ja im Februar hier in der Schweiz und hat uns zwei Tage lang unterrichtet. Sie hat uns viel erzählt, von der herangehensweise wie sie die Muster entwirft und wie sie arbeitet. Nun sehe ich ihre Stoffe und Designs mit anderen Augen. 
Ich habe die beiden Tage sehr genossen ♥
 Aus diesen Stoffen habe ich vor ungefähr zwei Jahren schon mal ein Kissen genäht, damals mit einem Mini Charm Pack. Schon damals fand ich den Farbverlauf von Türkis/Grün/Pink/Orange ins Grau ganz toll!
 Das Binding habe ich, wie eigentlich bei fast allen meiner Quilts, von Hand auf der Rückseite angenäht. Das ist einer meiner liebsten Schritte beim herstellen eines Quilts und gehört für mich einfach dazu.
 Gequiltet habe ich den Quilt mit einem Pantograph-Muster. Ich sehe weitere Schmetterlinge in dem Quiltingmuster. Seht ihr sie auch?! Und ich habe absichtlich die "Flugrichtung" geändert. Irgendwie hat mich das Original etwas irritiert. Meine Schmetterlinge wollen aufwärts fliegen... *lach*
Wenn ihr gerne mal schauen möchtet wie das Pantograph-Quilting geht, schaut euch gerne mein Video dazu an. Alle meine Pantograph-Muster werden von Hand geführt und sind nicht computergesteuert, nur so am Rande, da dies gerne vermutet wird ;-)


Diese Woche hat gestern mit dem Beitrag von Judith (September's Quiltdelight) gestartet, heute bin ich an der Reihe, morgen geht es weiter bei Ingrid (Nähkäschtle) und Barbara (das mach ich nachts) macht den Wochenabschluss. Wir würden uns alle sehr freuen, wenn ihr auch bei den anderen Teilnehmerinnen vorbeischaut ♥
Iva


Verklink: 

Mittwoch, 14. Februar 2018

Irish Chain mit Federblumen {Custom Quilt} /// WERBUNG ///

Ich hatte die Ehre diesen wunderschönen Scrappy Irish Chain Quilt von Manuela zu quilten. Er hat die beachtliche Grösse von 2.25 x 2.25 m. Sie wünschte ein leichtes Quilting, ähnlich wie das vom Orginalquilt von Jessie Fincham, damit der Quilt schön weich bleibt.
Auf dem Blog von Jessie Fincham "Messy Jesse" findet ihr auch ein Free Pattern für diesen Quilt. Nur für den Fall, dass ihr noch viele Stoffreste rumliegen habt, die gerne vernäht werden möchten...
Wie ich die beiden Kreise gequiltet habe, verrate ich auf dem BERNINA Blog. Falls ihr den Post noch nicht gelesen habt, hüpf doch rasch rüber...
Nun folgt eine kleine Bilderflut, den ich konnte mich einfach nicht entscheiden, welche Bilder ich rausstreichen sollte... Ich hab sie jetzt einfach mal stehen lassen...
Wer schon etwas länger mitliest weiss, dass ich sehr geordnet an meine Quilts herangehe. Daher bewundere ich alle, die Scrappy Quilts machen können. Ich finde sie toll, doch ich bin mir nicht sicher ob ich selber mal einen machen kann! *lach*
Einen habe ich bisher schon gemacht, doch sogar bei dem habe ich versucht eine gewisse Ordnung reinzubringen. Hier könnt ihr selber mal schauen wie mein "Grandmothers Flowergarden" geworden ist.
Die Kreise und geraden Linien sind mit dem Ruler und die Blütenblätter / Federn habe ich freihand gequiltet. Manuela wünschte sich das Wollvlies und das war die perfekte Wahl. Durch das fluffige Wollvlies wirkt das Quilting so schön plastisch.
Mit dem etwas festeren Baumwollvlies wäre die Wirkung nicht so stark. Das Baumwollvlies eignet sich mehr für ein dichteres Quilting oder auch Pantographquilting, bei welchem das Patchworkmuster mehr zur Geltung kommen soll als das Quilting. Ein Beispiel dazu findet ihr hier.
Inzwischen ist der Quilt wieder bei Manuela. Schaut doch mal bei ihr auf Instagram vorbei. Ihr findet sie dort unter manoulest

Das Quiltmuster hat mich definitiv herausgefordert, da ich mich immer noch nicht so recht getraue Freemotion zu quilten. Doch mit jeder Herausforderung wächst man ja auch und am Ende bin ich froh über solche Challanges. So muss man einfach mal raus aus seiner Komfortzone...
Mein Ziel in Zukunft ist nun mehr auch mal Freemotion zu machen. Es macht nämlich so was von Spass!

Habt noch eine gute Woche ♥

Iva

Dienstag, 23. Januar 2018

Es ist was los in der Savannah... {Babyquilt} /// WERBUNG ///

 In meinem Studio habe ich immer ein paar fertige Babyquilts zum Verkauf an Lager. So kaufe ich auch einfach mal süße Kinderstoffe und manchmal dauert es dann seine Zeit bis dann endlich auch ein Quilt daraus entsteht...
 Nun... diesmal hat es nicht sehr lange gedauert. Die Zebras haben mit den Hufen gescharrt und die Affen haben ein riesen Geschrei veranstaltet... Ich konnte sie nicht länger warten lassen!
 In den Tagen zwischen Weihnachten und Neujahr habe ich das Top genäht. Dazu hatte ich das Panel mit den Tieren und noch den passenden Layercake von Gingiber aus der Kollektion "Savannah" gekauft. Ganze vier Tage bin ich um die Stoffe geschlichen bis ich sie endlich gekauft hatte!
 Den Quilt wollte ich mal nicht zu bunt gestalten und habe mich ganz schön zurück gehalten mit den Farben. Zuerst dachte ich, dass die Blöcke wild mischen würde, doch ich kann das nicht! Mein Auge sucht automatisch eine Ordnung. Wenn die nicht da ist, gefällt es mir einfach nicht! Ein Luxusproblem, ich weiss!
 Nach kurzem Überlegen wie ich quilten möchte, habe ich mich für ein Pantographmuster entschieden. In meiner Fantasie stellt dieses Muster die Bäume der Savanne dar... Könnt ihr es sehen?
 Ich habe wiedermal ein kurzes Video gedreht. So könnt ihr euch vorstellen, wie das mit dem Pantographquilting geht. Meine Maschine verfügt über keine Computergesteuerte Funktion, ich führe die Maschine immer selber...
 
 Nach der Timelapse könnt ihr mein normales Tempo sehen. Manchmal wäre es aber auch toll so schnell wie in der Timelapse zu sein... *lach*
 Dieses Panto-Muster mag ich wirklich gerne. Bei meinem "6 Köpfe - 12 Blöcke" habe ich es ja auch schon verwendet. Das wird bestimmt nicht das letzte mal sein!
 Da Binding wurde auf der Rückseite wie fast immer von Hand angenäht. Ich mag das einfach viel lieber. Mit der Maschine wird mir das zu ungenau... Und mit dem Tablet als Unterhalter geht das ganz gemütlich.
Nun gesellen sich die Savannentiere zu den anderen fertigen Quilts und freuen sich wenn ihre Zeit gekommen ist und sie einen neuen Erdenbürger wärmen dürfen...

Ich wünsch euch noch eine gute Woche...
Iva

Verlinkt: 

Dienstag, 2. Januar 2018

Der letzte Quilt 2017 und ein neuer BOM 2018 /// WERBUNG ///

Nun ist es soweit, ein neues Jahr hat begonnen. Zeit um Dinge abzuschliessen und Neues zu beginnen...

Mein 6 Köpfe - 12 Blöcke Quilt ist schon seit ein paar Tagen fertig, doch die letzten Tage war das Wetter einfach nicht schön, so konnte ich auch noch keine Fotos machen. Nicht so vorgestern, am letzten Tag des Jahres, einfach perfektes Wetter! Oke, definiv zu warm für diese Jahreszeit, der Schnee verschwand fast schneller als er gekommen ist, aber perfekt für Fotos!
 Dieses Projekt war ja ein Quilt Along (QAL), das heisst, man kennt die Blöcke nicht im Voraus sondern lässt sich Monat für Monat überraschen. Somit ist auch die Stoffauswahl nicht ganz einfach. Ich habe mich für eine Stoffserie von Vanessa Christenson von V. and Co entschieden. Simly Colorful heisst sie und hat vier Hauptfarben. Damit es mir nicht zu wild wurde, habe ich die einzelnen Blöcke Ton in Ton genäht. Als dann alle 12 Blöcke soweit ferig waren, habe ich verschiedene Varianten für das Layout ausprobiert und diese Variante hat mir am Ende am besten gefallen.
 Auf Instagram bin ich dann auf dieses Panograph Muster gestossen und wusste sofort, das muss ich haben! Irgendwie simpel aber mit dem gewissen etwas...
 Als die Pantographvorlage dann zwischen den Jahren hier ankam, legte ich auch sogleich los und quiltete den Quilt innerhalb von zwei Tagen. Wenns mal läuft soll man es nicht aufhalten, richtig?!
 Ein herzliches Dankeschön nochmals an die Ladies von den 6 Köpfen - 12 Blöcke. Ich fand dieses Projekt so toll, da musste ich einfach mitmachen. Als ich mit dem Patchwork begonnen hatte, hätte ich mir gewünscht es gäbe solch tolle Projekte auf Deutsch! Ich habe mir damal alles auf Englisch angeschaut und damals konnte ich noch viel weniger gut Englisch als heute... Falls diese Projekt an euch vorbei gegangen ist und ihr es aber auch machen möchtet, hier findet ihr alle Infos dazu... 

Nun noch ein kleiner Rückblick auf das 2017
 Meine "best nine" auf Instagram
Es gab im 2017 einige tolle Highlights. Unser jährliches Treffen der "To be a Bee's" in Randersacker bei Würzburg. Die Nadelwelt in Karlsruhe wo ich viele von euch persönlich getroffen habe. Ich durfte 4 Kurse bei Bernina Schweiz für die Bernina Händler zum Thema "modern Patchwork" geben. Ein verlängertes Weekend in London mit Besuch von dem Musical "Alladin", Madame Tussaud, dem Liberty London (da enstand auch das Bild in meinen "best nine" mit dem Garn), dem London Eye und vielem mehr. Mein "Geese Gathering" für RJR Fabrics bei dem "What Shade of you" Blog Hop. Dem zweiten Platz für mein "From Geese and Arrows" bei dem Longarmquilt-Wettbewerb in in Fürth DE an den Patchworktagen. Sommerferien in Irland ♥ Das Gruppentreffen der schweizer Patchwork Gilde "patCHquilt", welches wir, die "modern patCHquilt" ganz im Thema "Modern Quilts" organisiert und durchgeführt haben. Das Modern Patchwork Retread bei Allison in Norddeutschland und die anschliessenden Longarmquiltkurse die ich bei Regina geben durfte. Nicht zu vergessen, dass die BERNINA Q24 einziehen durfte und als krönender Abschluss... zwei von drei Quilts, welche ich an die QuiltCon in Amerika angemeldet habe sind angenommen worden und werden im Februar 2018 in Pasadena, Californien ausgestellt!
Alles in allem ein aufregendes Jahr!
 Mit meinem "La Passacaglia" Quilt bin ich nicht allzu sehr weitergekommen. Das sind alle Rossetten die im 2017 entstanden sind. Mal schauen wie weit ich 2018 komm...

Was machen wir nun im 2018?!
 Ich denke es wird definitiv nicht langweilig. Da sind nun wieder einige QAL's und BOM's am Start. Wir von der "modern patCHquilt" Gruppe haben auch einen für euch. Unsere Idee war ein moderner "Swiss Beauty" mit euch zu nähen. Die einzelnen Blöcke werden irgendwie immer etwas mit der Schweiz zu tun haben. Ihr dürft gespannt sein! Wir sind es auch *grins*
Der Januar Block ist bereits online und auch die weiteren Infos findet ihr auf der Website der patCHquilt Gilde. Natürlich dürfen auch nicht Schweizer/innen teilnehmen. Wir freuen uns über jede Teilnahme. Wenn ihr bei Instagram seid markiert eure Werke doch mit dem Hashtag #modernpatchquilt so könnt ihr sehen was andere machen und wir sehen was ihr macht...
Der Januar Block heisst "New Home" und der Gedanke hinter dem Block findet ihr bei der Anleitung...

Auch wird es dieses Jahr wieder Kurse mit mir bei Regina Klaus in Coburg DE geben. Weitere Infos findet ihr auf bei Regina auf der Website

Alles weitere lass ich einfach mal auf mich zu kommen und freu mich auf ein weiteres buntes, kreatives Jahr mit euch ♥

Liebe Grüsse
Iva

Verlinkt: Creadienstag
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...